31. Januar 2018, Super-Blau-BlutMondin mit Mondfinsternis

Viele Ereignisse gleichzeitig, die ab sofort Einiges bewirken werden. Vieles hab ich ja schon im Voraus auf meiner Facebook-Seite veröffentlicht: Die Wanderhexe bei Facebook

Und hier kommt noch das Orakel der Mondin:

Kartenlegen, Wanderhexe, Hexe, Orakel

Wir haben in dieser Phase, angezeigt durch die Karten ***Pan*** und ***Brahma***, mit Versuchungen zu kämpfen, die uns in Stress bringen. Diese Versuchungen sind weniger diejenigen, die uns über unsere christlichen oder anderweitig monotheistisch geprägten Prediger nahegebracht werden (wie z.B. die „Sünden“ aus der Bibel) … sie sind eher der Art, dass sie uns von unserem ureigenen Weg abbringen wollen, und von diesen gibt es ja bekanntlich jede Menge. Dass uns das in Stress bringt, ist nur verständlich, wer möchte schon ständig und immer gelebt werden, statt selbst zu leben? Und gleichzeitig erzählt uns Pan augenzwinkernd, dass wir uns selbst nicht so über-bier-ernst nehmen müssen …

Die Entwicklung zeigt uns durch die ***2 der Steine***, dass wir alle auf Augenhöhe sind. Kein Mensch ist  insgesamt besser oder schlechter als ein anderer, jeder hat seine eigenen Fähigkeiten und Schwierigkeiten. Und das gilt es in dieser Phase zu verstehen … worin siehst du deine ganz besondere, fabelhafte und bezaubernde Einzigartigkeit? Kannst du diese auch in anderen wahrnehmen? Und bist du dir selbst so bewusst, dass du auf Augenhöhe mit den anderen sein kannst?

Das Ergebnis ist die Karte ***3 der Steine***. Sie ist ein Hinweis auf gute Strukturen, für die wir durch unsere Entwicklung eine richtig gute Basis geschaffen haben. Wir können aufgrund dieser guten Grundlage jetzt neue und weitreichende Visionen für die Zukunft entwickeln, die weit über unsere „Komfortzone“ hinausreichen!

Kartenlegen, Orakel, Wanderhexe, Mondorakel

Fazit: Zunächst mal gilt es, sich nicht vom richtigen – nämlich dem ureigenen – Weg abbringen zu lassen, denn das bringt nur Stress. Durch die Erkenntnis, dass alle Menschen erstmal ok sind, gewinnen wir an Selbst-BEWUSSTSEIN, das uns auf Augenhöhe mit allen anderen bringt, und uns dadurch eine gute Grundlage schafft für gute Strukturen in der Zukunft.

Facebooktwitterrssby feather
Facebooktwittermailby feather

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.