13. Juni 2018, Schwarzmond

Im Augenblick ist Räumen angesagt, und das auf allen Ebenen. Was nicht passt, wird konsequent geklärt, auf die eine oder andere Art. Manches muss gehen, weil es sich nicht (mehr) bewegen will oder kann. Und manches wird bewegt, auch gegen einen erklärten „Willen“. Wie geht es euch damit?

Hier das Orakel der Schwarzen Alten:

kartenlegen, orakel, wanderhexe, wahrsagen, weissagen, hexe, mondorakel

In der Situation haben wir mit der ***Isis*** und der ***8 der Schwerter*** eine nicht zu übersehenden Konflikt: Einerseits wissen wir genau, dass wir selbst diejenigen sind, die die Plätze in unserem Leben verteilen. Wer in unserem Leben welchen Platz einnimmt, ist unsere eigene Entscheidung, und das regeln wir selbst, also eigenverantwortlich. Andererseits gibt es Situationen, in denen wir deutlich eine Einmischung in unser Leben wahrnehmen. Da wird es dann spannend, was ist da wirklich los? Meistens sind es nicht „die Anderen“, die sich da was herausnehmen. Meistens geht es um die eigene Wahrnehmung, und dann ist die Frage, wie wir uns damit beschäftigen …

In der Entwicklung zeigt uns die ***2 der Kelche***, dass wir uns am besten an der Liebe orientieren. Was wir als liebevoll spüren, dürfen wir auch so verstehen. Auch wenn der Verstand dann mit der Analyse loslegt, (und Analysieren kann man bekannterweise alles) darf unser Gefühl den letzten Anstoß geben. Das Herz ist das Wesentliche, und es ist gut, wenn es zur Umsetzung der herzlichen Ideen die Unterstützung des Verstands gibt.

Damit haben wir dann gute Chancen, wie uns die ***10 der Schwerter*** zeigt, unser Gedankenkarussell ein wenig abzustellen und unsere selbst verursachten Wunden zu lecken. Wir werden feststellen, dass Vieles, was uns Schmerzen und Unwillen eingebracht hat, von unserem eigenen Kopf verursacht wurde. Und der kann das gut, er kann Zweifel, Schuldzuweisungen, Urteile und derlei Unmut problemlos in unser System pflanzen … bis wir es beenden!

kartenlegen, orakel, mondorakel, park, platz, wanderhexe, wahrsagen
Wie sieht dein Lebens-Park aus? Mehr Natur oder mehr geplant, wer hat welchen Platz?

Fazit: Wir können schon erkennen, warum welche Menschen welchen Platz in unserem Leben haben. Jetzt geht es daran, das in die Tat umzusetzen, was spielt dabei die wesentliche Rolle … Herz oder Verstand?

Facebooktwitterrssby feather
Facebooktwittermailby feather

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.