26. August 2018, Vollmond

Eine kurze Kältewelle, und dann geht’s hoffentlich nochmal in die Wärme in diesem heißen Sommer! Vielleicht haben wir ja auch die Chance, dass jetzt endlich wieder ganz gewöhnliche Regenfälle aufkommen, und damit die Natur auch wieder aufleben kann. Wenn wir das auf menschliche Verhältnisse beziehen, haben wir gerade viel mit unseren Leidenschaften und Werten zu kämpfen (Feuer/Sonne) und leiden gerade etwas an einem Gefühlsdefizit  (zu wenig Wasser) …

Was sagt das Orakel der Mondin zu den nächsten zwei Wochen?

Kartenlegen, Orakel, Mondorakel, Wahrsagen, Wanderhexe

In der Situation zeigen uns die Karten ***der Mond*** und ***Spider Woman***, wie wir am besten mit den alten Ängsten und Sorgen umgehen, die uns gerade beschäftigen. Sie tauchen wie aus dem Nichts einfach so auf, eventuell auch in Träumen oder Tagträumen, und wir wissen nicht mal mehr, woher sie eigentlich stammen. Sie möchten wahrgenommen und in Kreativität umgewandelt werden. Zustätzlich ist es derzeit sinnvoll, wenn wir uns in Solidarität üben und uns bei möglichst vielen Gelegenheiten mit anderen vernetzen. Im Auf und Ab des Lebens ist das Vernetzen und die gesellschaftliche Organisation in Solidargemeinschaften wie ein Stein in der Brandung… es gibt uns Halt in unsicheren Zeiten.

In der Entwicklung geht es mit der ***4 der Stäbe*** um ein Geschenk, eine Gabe oder Fähigkeit, die für uns im Augenblick noch nicht erkennbar ist. Das Auge in der Mitte der Blase ist noch nicht geöffnet, das braucht noch ein Weilchen … es wird also für uns in den nächsten 14 Tagen wichtig werden, unsere Augen für die neuen Möglichkeiten zu öffnen, damit wir sie bewusst in unsere Überlegungen über die Zukunft einbeziehen können.

Und im Ergebnis zeigt sich die ***8 der Schwerter***, die uns erzählt, dass wir nicht gleich alles persönlich nehmen müssen, was andere Menschen zu uns sagen.  Sehr oft ist es nicht das, was jemand zu uns sagt, sondern eher unsere eigene Interpretation, die uns verletzt. Solche „Übergriffe“ können wir erkennen, wenn wir uns aus der Situation „herauszoomen“ und sie von etwas weiter entfernt neu betrachten. Dadurch haben wir einen besseren Überblick über alles, was dazu gehört und dazu geführt hat.

Vernetzunng, Kartenlegen, Wahrsagen, Wanderhexe, Mondorakel, Orakel

Fazit: Der Aufbau von Netzwerken eröffnet neue Perspektiven, wenn wir die neuen Fähigkeiten erkennen und lernen, nicht alles persönlich zu nehmen, was von Anderen kommt. Dadurch wird das Leben leichter, denn wir können mehr Verantwortung für uns selbst und unsere Reaktionen übernehmen.

Facebooktwitterrssby feather
Facebooktwittermailby feather

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.