1. August 2019, Schwarzmond

Spannende Zeiten haben wir, nicht nur mit dem Klimawandel, der uns unvorhersehbare und komplizierte Wetterereignisse bringt, sondern vor allem auch in unseren Beziehungen, die nicht mehr einfach vor sich hin laufen… Freuen wir uns an der Änderung, und schaffen wir Möglichkeiten, dass alles gut ausgeht, für uns und unsere Umwelt. Dann haben wir gute Karten für unsere Zukunft.

Hier ist das Orakel dieser kraftvollen Schwarzmondin:

Kartenlegen, Mondorakel, Orakel, Wanderhexe

Die Zeit ist eigentlich ganz wundervoll, der gerade begonnene Frauenmonat August zeigt sich mit den Karten ***6 der Kelche*** und ***Herrscherin*** im besten Licht. Die Situation wird erfreulich, wenn wir uns unseren Visionen und der Freude verschreiben. Die Hoffnungen, die wir uns machen, sind durchaus berechtigt. Und wenn wir dann noch unsere Weiblichkeit leben, und damit auch unserer Kreativität freien Lauf lassen, haben wir eine zauberhafte Zeit! Wir können uns, getragen  von unseren weiblichen Möglichkeiten und der damit verbundenen Freude, so richtig gut verwirklichen.

Allerdings haben wir da noch eine Aufgabe. Die Entwicklungskarte ***7 der Steine*** zeigt an, dass uns Verlust- und Existenzängste plagen können, wenn wir dies zulassen. Die Ordnung der alten Männer (wie Hermann Haindl diese Karte benannte) ist bedrohlich, und sie ist schon lange nicht mehr zeit- und menschengemäß. Dennoch verteidigen die „alten Männer“ oder auch ihre dienstbaren Geister sie bis in die kleinsten Details, wie zB in der Frage des Klimawandels. Es geht jetzt als Lernaufgabe darum, diese Ängste nicht mehr zuzulassen, sondern uns mit anderen Gedanken zu beschäftigen.

Als Ergebnis zeigt uns die ***2 der Stäbe***, dass wir nicht für alles zur Verfügung stehen müssen. Wir dürfen auch einfach mal zumachen, und die Verantwortung an diejenigen abgeben, die den Blödsinn gemacht haben. Wir müssen auch nicht für alles und jeden bereitstehen, jedem helfen, alles in Ordnung bringen oder für jeden Job bereit sein. Es ist an uns, auch NEIN zu sagen!

kartenlegen, orakel, mpndorakel, wanderhexe

Fazit: Das ist doch eine gute Nachricht, wir müssen nicht alles tun, was jemand an uns heranträgt. Wir müssen nicht zur Verfügung stehen, wir haben durchaus auch die Möglichkeit, unser Inneres zu schützen, wenn wir das denn möchten. Und die Zeit ist gut, wir können unsere Weiblichkeit in vollem Umfang leben, und uns an den Gaben der Natur im Frauenmonat August erfreuen.

Facebooktwitterrssby feather
Facebooktwittergoogle_plusmailby feather

2 Gedanken zu „1. August 2019, Schwarzmond“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.