15. August 2019, Vollmond zur Kräuterweihe

Der August ist – wie der Februar – ein Frauenmonat. Und genau jetzt, zur Kräuterweihe, einem wichtigen Frauenfest, wollte sich die Volle Mondin zeigen in ihrem ganzen Glanz! Wer noch keinen Kräuterbuschel geweiht hat dieses Jahr, kann es jetzt noch tun, die Energien sind noch eine Weile vorhanden. Informationen zu den Buscheln findet ihr jede Menge über Google, und es lohnt sich, da die eigene Intuition spielen zu lassen…

Nun aber direkt zum Orakel der Vollen Mondin:

Kartenlegen, Orakel, Mondorakel, Wanderhexe

Diesmal haben wir in der Situation etwas widersprüchliche Energien… mit der ***2 der Kelche*** kommt die Liebe ins Leben, es sind liebevolle Begegnungen und auch Verliebtsein in Menschen und andere Wesen, Tätigkeiten, ja sogar Dinge mit im Repertoire. Wir können uns sehr wohl damit fühlen. Gleichzeitig aber ist die ***5 der Schwerter*** eine Energie der Sorgen, Nöte und des Streits, was dem Ganzen eher eine kämpferische Beimischung gibt.

In der Entwicklung haben wir mit der Karte ***Ass der Steine*** gute Chancen, aus dem heraus eine alte Vision Wirklichkeit werden zu lassen. Es sieht so aus, als könnte in dieser Phase wirklich etwas auf die Welt kommen, was wir uns schon lange so erhofft haben. Bleiben wir dran, und schauen, was sich manifestieren wird.

Als Ergebnis zeigt uns die ***10 der Schwerter***, dass wir es in dieser Mondphase schaffen werden, unsere inneren Selbstvorwürfe, Zweifel, Gedanken und Sorgen mal zur Ruhe zu bringen. Die Wunden, die wir uns durch unsere inneren Gedankenkriege zugefügt haben, können wir jetzt heilen lassen. Es ist unsere Entscheidung, uns die Zeit für diese Gedankenruhe und damit für die Heilung zu nehmen…

Orakel, Kartenlegen, Wanderhexe, Mondorakel
Bild von Myriam Zilles auf Pixabay

Fazit: Aus den ambivalenten Energien heraus lässt sich in dieser Phase Neues erschaffen, und damit haben wir die Möglichkeit, unsere inneren Wunden heilen zu lassen.

Facebooktwitterrssby feather
Facebooktwittermailby feather

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.