24. März 2020, Schwarzmond

Was für eine komplizierte Zeit, diese Zeit jetzt! Da haben wir ein winziges Wesen, durch das wir uns gezwungen sehen, unser gesamtes Leben zu ändern. Nach dieser Geschichte wird nichts mehr sein, wie es war, und wir dürfen uns jetzt schon darauf freuen, dass die Welt anders aussehen wird… Wie? Das ist jetzt noch ein Reifeprozess, der durch uns alle geschieht! Letztlich sind wir alle es, die das bestimmen, auch wenn wir meinen, wir hätten nicht die Macht dazu …

Schauen wir, was uns die Schwarze Mondin zu sagen hat:

Kartenlegen, Orakel, Mondorakel, Wanderhexe

In der Situation sehen wir die Karten ***10 der Stäbe*** und ***4 der Steine***. Damit haben wir die Themen einer allgemeinen Verunsicherung, die durch die Situation einfach gegeben ist. Es bedeutet auch, dass sich neue Chancen bieten, aber wir sind auf diesem Gebiet alles Andere als sicher. Wir können die Situation auch so verstehen: da tanzen irgendwelche Mäuse der Katze auf dem Kopf rum, aber wehe, wenn die Katze wieder weiß, wer sie eigentlich ist! Zudem kommt mit der 4 der Steine dazu, dass wir unsere Aktivitäten notgedrungen augenblicklich auf das Wesentliche reduzieren müssen. Das liegt in der Natur der Sache, die gerade so in der Welt geschieht, und es wird ein wenig andauern.

Die Entwicklungskarte ***5 der Schwerter*** mahnt uns zu einer gewissen Zurückhaltung, wir sind nämlich durch die Situation bedingt etwas in schlechter mentaler Verfassung. Das kann zu unsinnigen Streitereien führen, wenn wir da nicht ein bisschen aufpassen. Es ist wichtig, den Kopf ein wenig aus dem Sumpf des Alltäglichen zu heben, damit wir über unseren jetzt sehr eng gewordenen Tellerrand hinausblicken können. Dort können wir sehen, was für Möglichkeiten die Zukunft bietet, wenn wir dafür offen sind… Wie wäre es, wenn wir uns jetzt langsam  Visionen des Neuen ins Auge fassen?

Als Ergebniskarte dieser Phase haben wir die ***Isis***, also diejenige Göttin, die den Pharaonen den Platz angewiesen hat! Das ist unsere Aufgabe für die Zukunft … wer darf für uns welchen Platz einnehmen? Möchten wir das weiterhin so haben, wie es jetzt ist, oder brauchen wir neue Wege und damit neue Menschen – ob in der Gesellschaft, in der Politik oder auch im ganz eigenen Leben? Sind genau diese Menschen, die jetzt einen wichtigen Platz in unserem Leben einnehmen, an diesem Platz immer noch richtig?

Orakel, Kartenlegen, Wanderhexe, Mondorakel
Wer hat welchen Platz in meinem Leben?

Fazit: Wir sind in einer unsicheren Situation, in der wir unsere Aktivitäten auf das Wesentliche reduzieren müssen, das ist Fakt! Und das wird wohl auch noch die nächsten 2 Wochen so bleiben… Wichtig ist jetzt, dass wir dadurch nicht in sinnlose Streitereien verfallen, denn das verstellt uns den Blick für das Neue, das in unser Leben kommen möchte. Am Ende geht es darum zu erkennen, wer in unserem Leben vielleicht einen anderen Platz braucht als den, den er bisher darin hatte ….

Facebooktwitterrssby feather
Facebooktwittermailby feather

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.