5 …

5. Dezember 2016 … der fünfte Teil

„O Josa!“, rief ich, „gewiss sind all die hier deine Brüder, denn in ihren Augen brennt das weiße Feuer, das ich in deinem Herzen sehe.“

Aber ehe er Antwort geben konnte, war der ganze Raum erfüllt mit Musik, und ihr Klang ist nie ganz aus meinen Ohren verschwunden. Und ich spürte, diese Musik war der Atem des siebten und achten, des neunten und zehnten dieser zwölf sternenäugigen Diener Josas. Und ihre Namen waren: Weber des Lachens und Weber der Tränen, Weber des Gebetes und Weber des Friedens.

Und jeder stand auf und küsste mich. „Wir werden mit dir sein, kleiner Art, bis ans Ende“, sagten sie, und ich ergriff des einen Hand und rief: „Und sei auch mit meiner Mutter!“

„Ich werde mit ihr sein“, flüsterte er, „bis ans Ende!“ – und es war der Weber der Tränen.

Und er webte die Seele aller Tränen, und als sie hinausging aus der Hütte, um ihr hinreißend schönes Lied zu singen, da dachte ich, es sei die Stimme meiner Mutter, und ich musste weinen. Da wandte die schöne Gestalt sich um und winkte mir zu. „Niemals bin ich fern von dir, kleiner Art“, seufzte sie wie Sommerregen, der auf die Blätter fällt, „aber jetzt kehre ich heim in das Herz der Frauen.“

traenen

Nun waren mir nur noch zwei von den Zwölfen unbekannt. Und ich wurde wieder froh, als ich den einen ansah, der unverwandt auf Josa, das Leben, blickte. Und dabei webte er einen leuchtenden Regenbogen, dessen Strahlen erfüllte die ganze Hütte, so dass selbst der düstere Zwölfte die Augen hob und lächelte. „Wie heißt du?“, rief ich und streckte meine Arme nach ihm aus. Aber er hörte mich nicht, webte Regenbogen um Regenbogen und schickte sie hinaus in die grüne Welt, dass sie für immer und ewig den Menschen vor Augen seien.

„Das ist der Weber der Hoffnung“, sagte Josa, „er ist die Seele von jedem, der hier ist.“

Fortsetzung morgen …

Und hier die Orakelfrage für heute … wie schon geschrieben, geht es darum, sie den Tag über im Herzen zu bewegen, NICHT um eine Antwort! :

aengste

Welche Dinge nehme ich mir so sehr zu Herzen, dass sie die Leichtigkeit und Süße aus meiner Liebe vertreiben?

Hier fliegt die WANDERHEXE … Sonja Catarina Benandanti … mit Orakeln und anderen magischen Gehilfen