2. August 2016, Schwarzmond

Schwierige Zeiten sind’s im Augenblick, das sagte ja auch schon das letzte Orakel. Das Männliche fühlt sich „im Recht“, und es vergisst völlig, dass ohne die Heilung durch das Weibliche alles nur halb so gut funktioniert. Aber wir dürfen hoffen, sagt

das Orakel der Schwarzen Mondin von heute:

282016Schwarzmond

Als Situationskarten sagen uns die Karten ***As der Steine*** und ***Krishna***, das etwas Neues beginnen wird. Die Manifestation einer alten Vorstellung steht an, wenn wir die Sache nicht zu bierernst sehen. Wenn wir spielerisch leicht damit umgehen, wird dieses Neue uns erfreuen, denn wir können erkennen, dass wir damit ein wirklich großes Geschenk erhalten.

Die Entwicklungskarte ist diesmal ***der Stern***, der uns das Urvertrauen und die Hoffnung bringt. Wenn wir uns selbst fragen, wann wir das letzte Mal unser Urvertrauen gespürt haben, werden die meisten von uns lange grübeln müssen. Diese Karte zeigt an, dass die Zeitphase sehr gut ist, diesem Urvertrauen wieder auf die Spur zu kommen. Und die damit verbundene Hoffnung ist berechtigt!

Als Ergebnis bringt uns die Karte ***4 der Schwerter*** eine Vision, die aber noch etwas Zeit für die Reife braucht. Wir müssen uns ein bisschen in Geduld üben, damit die Vision sich uns in der ganzen Bandbreite zeigen kann. Und so lange sollten wir Ruhe bewahren und jeden Kampf einstellen, damit wir nicht vorschnell handeln, und uns dadurch Nachteile einhandeln.

Hoffnung

Fazit: Ein Geschenk, das uns dann Freude macht, wenn wir es nicht zu ernst nehmen … was könnte schöner sein? Leichtigkeit allein ist doch eigentlich schon ein Geschenk, vor allem in dieser komplizierten und sorgenvollen Zeit. Und das in Verbindung mit einem neuen Zugang zu unserem Urvertrauen, das in den letzten Wochen und Monaten sehr heftig auf die Probe gestellt wurde, falls es überhaupt noch vorhanden war. Dann ist es nicht verwunderlich, dass neue Visionen Zeit für die Reife brauchen, so schnell sind die Dinge nicht geklärt …

Hier fliegt die WANDERHEXE … Sonja Catarina Benandanti … mit Orakeln und anderen magischen Gehilfen