23. März 2016, Vollmond

Zuallererst: Euch allen zauberhafte und erfreuliche Ostern!

Ostern

Eine noch ziemlich kühle Zeitspanne liegt seit dem Besuch der Schwarzen Mondin hinter uns… aber jetzt, direkt zu Ostern, soll es wärmer werden, endlich 🙂

Und auch in unserer Gesellschaft kommen wärmere zwischenmenschliche Tendenzen zum Ausdruck. Wenn auch die Wahlen noch einmal die Angst in uns Menschlein gezeigt haben, so haben sie doch auch die Frage nach der Menschlichkeit und letztlich der Liebe aufgeworfen….

Und hier hat die Volle Mondin auch etwas dazu zu sagen, seht selbst:

Vollmond23316

Die Situationskarten ***2 der Schwerter*** und ***der Gehängte*** erzählen uns davon, dass wir uns unserer eigenen Gedanken und Vorstellungen zunehmend bewusst werden durch ein bewussteres „Zur-Ruhe-Kommen“. Damit stellen wir unser bisheriges Leben ziemlich auf den Kopf, denn wir fangen an zu erkennen, dass dies durchaus auch an uns selbst liegt. Wir brauchen diesen Stress im Leben nur dann, wenn wir ihn auch annehmen, wenn er unserer Vorstellung entspricht, wenn wir uns damit wichtig fühlen … etc.

Das führt automatisch zur Entwicklungskarte ***As der Schwerter***, das uns das Mittel in die Hand gibt, die Ruhe auch wirklich zu erreichen. Diese Karte fordert uns auf, unseren Verstand auf eine andere Art einzusetzen, nämlich als Hilfsmittel zur Beruhigung aufgewühlter Gefühle. Das wäre eine Rolle, die er sicher gern spielen würde, wenn der Verstand sich nicht so übermäßig wichtig nehmen würde …

Und als Ergebnis haben wir dann, was wir schon lange wollten… die Karte ***8 der Steine*** verspricht uns die Realisierung lang gehegter Vorstellungen, wenn wir uns aus dem Realisierungsvorgang selbst ein bisschen raushalten. Durch zu viel Planung und zu wenig Spielraum gehen oft die Dinge daneben, die wir uns doch so sehr wünschen. Wenn wir uns also klugerweise ein bisschen zurückziehen mit unserem Verstand und den Zweifeln, die er zwangsläufig mit sich bringt, dann wird sich das manifestieren, was wir wirklich wollen … und das noch innerhalb dieser Mondphase!

MeineWelt

Fazit: Wir haben jetzt die Chance, eine neue Sicht der Dinge einzunehmen, indem wir das Leben aus ganz anderen Perspektiven betrachten. Andere Perspektiven eröffnen immer auch die Sicht auf Details, die wir vorher nicht wahrnehmen konnten. So haben wir die Möglichkeit, unseren Kopf mit neuen Aufgaben zu betrauen, was uns letztlich den Freiraum schafft, den wir zur Verwirklichung unserer Träume brauchen… Auf geht’s in den Frühling 🙂

Hier fliegt die WANDERHEXE … Sonja Catarina Benandanti … mit Orakeln und anderen magischen Gehilfen