7. April 2016, Schwarzmond

Hier war sie wieder, die Schwarze Mondin … viel zu schnell eigentlich, was sicher auch mit dem Verlust der Sommerzeit-Stunde zu tun hat 😉

Und das ist auch immer noch Zeitqualität: die Schnelligkeit, mit der die Dinge sich entwickeln, scheint immer noch eher zu- als abzunehmen. Allerdings zeigt es sich auch immer mehr: wer sich auf den Fluss einlassen, und den Kopf einigermaßen stabil halten kann, der kommt durch – trotz dieser Hektik. Wer sich jetzt immer noch an den Verstand klammert, fällt von einer Todesangst in die nächste, und das ist auf Dauer keine Lebensperspektive.

Sehen wir uns das Orakel der Schwarzen an:

Schwarzmondin742016

Mit den Situationskarten ***10 der Stäbe*** und ***2 der Schwerter*** zeigt sich, dass wir immer wieder zwischen vielen, vielen Unsicherheiten (und unseren damit verbundenen unbewussten Vermeidungsstrategien) und einem -bewussten- Beruhigen des Verstandes hin und her schwanken. Das  ist dieser sehr schnellen, stressigen und vor allem unklaren Zeit  geschuldet. Und es erfordert unsere volle Konzentrationskraft, die Ruhe zu bewahren und wir selbst zu bleiben.

Die Entwicklungskarte ***der Eremit*** kann da nur hilfreich sein. Er erzählt uns davon, dass wir uns so oft wie möglich einen Rückzug in die Ruhe und Stille gönnen könnten, um daraus gestärkt den Alltag besser bewältigen zu können. Es ist eine Frage der Prioritäten, die wir selbst setzen … ob wir uns die Auszeiten nehmen, oder ob wir dem ständig rasenden Verstand die Führung überlassen?!

Als Ergebnis haben wir eine sehr männliche Karte ***der Herrscher***. Damit ist klar, dass das Thema der stresshaften und schnellen Zeit ein eher männliches ist, dem wir aber alle hinterher rennen. Und es ist klar, dass vor allem zunächst auch die Männer davon profitieren, wenn sie sich auf den Rückzug einlassen, denn sie können dadurch endlich sie selbst werden.

Wir Frauen haben die Chance, diese männliche Seite in uns, und vielleicht auch die Männer um uns herum, besser kennen zu lernen, wenn wir uns diese Ruhe nehmen. Die Alternative ist, uns weiterhin  diesem Stressdiktat zu unterwerfen, aus welchem Grund auch immer, …

MannWald

Fazit: Die Chancen stehen gut, jetzt endlich mal zur Ruhe zu kommen, mit und bei uns selbst! Wir brauchen eigentlich nur die Entscheidung zu treffen, uns hie und da mal zurückzuziehen, und das dann auch zu tun … schon wird unsere Wahrnehmung von uns selbst klarer, und damit das Leben leichter!

Hier fliegt die WANDERHEXE … Sonja Catarina Benandanti … mit Orakeln und anderen magischen Gehilfen